Falafel mit Bulgursalat, gerösteten Pinienkernen und Minz-Joghurt

Für die Falafel:

250 g Kichererbsen aus dem Glas

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

½ Zitrone

½ Bund glatte Petersilie

1 Zweig Koriander

1 TL Raz el Hanout

1 TL Kreuzkümmel

1 TL Curry

1 TL Ducca

3 EL Buchweizen-Mehl

1 TL Backpulver

1 EL Olivenöl

Öl, zum Frittieren

Salz, aus der Mühle

Schwarzer Pfeffer, aus der Mühle


Für den Bulgur:

100 g Bulgur

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

90 g Kirschtomaten

50 g Gurke

½ Zitrone

50 g Granatapfelkerne

40 g Pinienkerne

500 ml Gemüsefond

2 EL Tomatenmark

1 TL Raz el Hanout

4 Stängel glatte Petersilie

Neutrales Öl, zum Anbraten

Salz, aus der Mühle

Schwarzer Pfeffer, aus der Mühle


Für den Minz-Joghurt:

100 g griechischer Joghurt (10 %)

2 EL Quark

1 Knoblauchzehe

1 Limette

1 Bund Minze

1 Msp. Honig

1 TL Kreuzkümmel

½ TL Olivenöl

Salz, aus der Mühle

Schwarzer Pfeffer, aus der Mühle

  1. Falafel Die Fritteuse auf ca. 170 °C erhitzen. Die Petersilie und den Koriander abbrausen, trockenwedeln und im Mixer zerkleinern. Schalotten und Knoblauch abziehen und grob würfeln. Kichererbsen, Schalotten, Knoblauch, Olivenöl, Raz el Hanout, Kreuzkümmel, Curry, Ducca, Salz, Pfeffer und Backpulver zur Kräuter-Masse hinzugeben. Zitrone auspressen und 1 TL vom Saft hinzufügen. Alles zu einer homogenen Masse mixen. Buchweizen-Mehl danach dazugeben und mixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse ca. 40 g schwere Bällchen formen und für 2-4 Minuten in der Fritteuse frittieren. Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

  2. Bulgur Gemüsefond im Topf erhitzen. Schalotte und Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln. In etwas Öl in der Pfanne anschwitzen. Sobald die Schalotten und der Knoblauch glasig sind, den Bulgur mit etwas Salz dazugeben und bei gleicher Temperatur warten, bis er glasig ist. Danach etwas heißen Gemüsefond hinzugeben und die Hitze etwas herunterdrehen. Nach und nach den Fond eingießen, sobald der Bulgur die Flüssigkeit aufgesogen hat. Zitronensaft auspressen und den Saft mit Raz el Hanout, Salz, Pfeffer und Tomatenmark zum Bulgur geben. Gut umrühren und ziehen lassen. Währenddessen Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Kirschtomaten vierteln und die Gurke in feine Würfel schneiden. Granatapfelkerne. Petersilie abbrausen, trockenwedeln und fein hacken. Sobald der Bulgur gar und schlotzig ist, mit Tomaten, Gurke, Petersilie Pinienkernen und Granatapfelkernen in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Minz-Joghurt Minze abbrausen, trockenwedeln und in einem Mixer zerkleinern. Knoblauch abziehen und auspressen. Joghurt, Quark, Knoblauch, Kreuzkümmel, Honig und Olivenöl dazugeben und mit einem Schneebeesen gut verrühren so dass eine homogene Masse entsteht. Etwas Limettenschale abreiben und den Saft auspressen. Den Minz-Joghurt mit Limettensaft- und Abrieb, Salz und Pfeffer gut abschmecken.

Tipp:

In den Minz-Joghurt können auch gut 2EL Tahini hinzugegeben werden. Als Fleisch ist Lammrücken eine gute Alternative.



Falafel auf Minz-Joghurt mit Bulgursalat und gerösteten Pinienkernen


50 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen