Gnocchi mit Grünkohl, Gorgonzolasoße und Granatapfelkernen

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten


Für die Gnocchi:

300g mehlig kochende Kartoffeln

100g Mehl

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

1Stk Ei


Für den Grünkohl:

250g Grünkohl

Salz und Pfeffer aus der Mühle


Für die Gorgonzolasoße:

1 Knoblauchzehe

2 Schalotten

1 Schuss Weißwein

50g Gorgonzola

20g Butter

150ml Sahne

100ml Gemüsebrühe

Salz, Muskat und Pfeffer aus der Mühle


Für die Granatapfelkerne:

1 Granatapfel

optional: gibt es mittlerweile auch in der Tiefkühltruhe

  1. Für die Gnocchi Zuerst Kartoffeln samt Schale kochen (im Topf mit Wasser rund 20 Minuten für mittlegroße Kartoffeln). Wasser abgießen und die Kartoffeln ausdampfen lassen und noch heiß die Schale abziehen. Die noch warmen Kartoffeln anschließend durch eine Kartoffelpresse drücken.Mehl und Ei beifügen, salzen und pfeffern und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. (per Hand oder mit einem Knethaken) Den Teig daraufhin abgedeckt für 1 Stunde ruhen lassen (nicht kalt stellen). Nun den Kartoffelteig zu Rollen formen, die etwa 2 cm breit sind und davon 2 cm lange Stücke abschneiden. Mit den Zinken einer Gabel das typische Rillenmuster hineindrücken. Alle Gnocchi im Salzwasser bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen, mit der Lochkelle rausfischen und im Sieb abtropfen lassen. Vor dem Anrichten die Gnocchi noch einmal in einer Pfanne mit zerlassener Butter kurz schwenken. Mit dem Grünkohl, der Soße und den Granatapfelkernen anrichten.

  2. Für den Grünkohl: Den Grünkohl waschen, abtropfen und die Blätter von den Stielen in beliebiger Größe zupfen (am Besten 3x3cm). In einem Topf Wasser mit ordentlich Salt erhitzen und zum Sieden bringen. Den Grünkohl für 2 Minuten in dem Wasser bissfest garen und anschließend in Eiswasser oder kaltem Wasser abschrecken, auf ein Gitter/Tuch zum trocknen legen und mit Salz und Pfeffer würzen. Je nach belieben kann der Grünkohl so bereits angerichtet werden. Ansonsten kann in einer Pfanne etwas Öl erhitzt werden und der Kohl mit Senf/Merretich kurz angebraten werden.

  3. Für die Gorgonzolasoße die Knoblauchzehe und die Schalotten schälen und fein würfeln. In einem Topf die Butter zerlassen und die Knoblauchzehe bzw. Schalotten für ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. In der Zwischenzeit dem Gorgonzola falls vorhanden von seiner Schale befreien und grob würfeln. Nach den 5 Minuten die Hitze erhöhen und mit Weißwein ablöschen. Kurz einreduzieren lassen und mit der Sahne und der Gemüsebrühe auffüllen. Für 3-4 Minuten köcheln lassen. Daraufhin den Gorgonzola dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Danach umrühren, bis sich der Gorgonzola komplett aufgelöst hat. Die Soße abschmecken und zu den Gnocchi reichen.

  4. Für die Granatapfelkerne den "Deckel" des Granatapfel abschneiden und daraufhin den Granatapfel vierteln. Nun können die Kerne vorsichtig entfernt werden. Vorsichtig, denn Granatapfel färbt sehr stark! Die Kerne über die Gnocchi und den Grünkohl geben. Genießen!

Tipp: Die Gnocchi am besten nicht einfrieren, habe das mal gemacht und mich nur geärgert! Wer es nicht selber machen möchte kann selbstverständlich auch gekaufte verwenden.

Simon Maus - 4x G

27 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen