Kartoffelwürstchen mit fränkischen Bratwürstchen und Weißkraut

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde


Kartoffelwürstchen sind bei uns zuhause schon immer größere Schupfnudeln gewesen!


Für die Kartoffelwürstchen:

500g mehligkochende Kartoffeln

1 Eigelb

150g Mehl

50g Butter

1 Prise Salz

1 Prise Muskat


Für die fränkischen Bratwürstchen:

8 kl. fränkische Bratwürstchen vom Metzger

etwas Butterschmalz

optional: 1 Zwiebel und 2 EL Zucker


Für das Weißkraut:

1 Weißkohl

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

3-5 EL Schmand

50ml Weißwein

50g getrocknete Tomaten

  1. Für die Kartoffelwürstchen: Kartoffeln kochen, schälen und etwas abkühlen lassen. Durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Mehl, 1 Prise Salz, 1 Prise Muskat, Butter und Eigelb zu einem Teig kneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu daumendicken Rollen formen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und zu groén Würtschenförmigen Nudeln formen. Diese in leicht gesalzenes, kochendes Wasser legen, vorsichtig umrühren und schwach wallend köcheln, bis sie an der Oberfläche schwimmen (ca. 5 Minuten). DIe Kartoffelwürstchen aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in einer Pfanne mit Butterschmalz von beiden Seiten schön goldbraun anbraten.

  2. Für die fränkischen Bratwürstchen die Pfanne mit etwas Butterschmalz erhitzen und die Bratwürstchen darin von allen seiten braun anbraten. Danach sind sie auch schon fertig und können auf dem Kraut angerichtet werden. Optional können in die noch heiße Pfanne auch Zwiebeln gegeben werden und mit etwas Zucker und Butterschmalz karamellisierte Zwiebeln zu den Würstchen gemacht werden.

  3. Für das Weißkraut den Weißkohl von den äußersten Blätter befreien und fein Schneiden. Daraufhin die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. In einem großen Topf etwas Butter ehitzen und die Zwiebel, den Knoblauch und den Weißkohl darin für 5 Minuten bei ständigem Umrühren anbraten. Dann mit Weißwein ablöschen und das ganze köcheln lassen. In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten in kleine Würfel schneiden und zu dem Weißkraut geben. Dann mit 3-5 EL je nach Wunsch etwas andicken und gut verrühren, sodass eine cremige Konsistenz entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten.

Tipp:

Man kann natürlich auch normale Schupfnudeln verwenden und zu dem Weißkraut kann auch gut ein wenig Kümmel gegeben werden. :)



2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen