Lachs mit Panko-Senf-Kruste, Bechamelspinat, Kartoffelwürfel und Brokkoli

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitungszeit ca. 1h


Für den Lachs: 2 Lachsfilet à ca. 130g

1 Bio Zitrone

2 EL Pankomehl

1EL Honig

1EL mittelscharfer Senf

Salz und Pfeffer aus der Mühle


Für die Kartoffelwürfel:

4 mittlegroße Kartoffeln (ca. 200g)

Öl zum Anbraten

1TL Paprikapulver

1TL Salz

1TL Pfeffer


Für den Bechamelspinat:

1 Schalotte

150-200g frischen Spinat

100ml Milch

2EL Mehl

Butter zum Anbraten

1 Messerspitze Muskat

Salz und Pfeffer aus der Mühle


Für den Brokkoli:

1 kleiner Brokkoli

Salz und Pfeffer aus der Mühle

  1. Für die Kartoffelwürfel die Kartoffel schälen und anschließend in ca. 1 cm große Würfel schneiden. In einer Pfanne (am besten gut beschichtet) ausreichend Öl erhitzen und die Kartoffelwürfel darin von allen Seiten bei mittlerer Hitze anbraten. Sind diese teilweise braun einen Deckel und etwas Wasser in die Pfanne geben und die Kartoffelwürfel bei mittlerer Hitze ca. 20-25 Minuten garen lassen. Immer mal wieder probieren, ob die Kartoffeln durch sind. Wenn sie fast gar sind den Deckel abnehmen, die Hitze erhöhen und noch einmal knusprig braten. Mit etwas Paprikapulver und Salz würzen. Zu den anderen Komponenten anrichten.

  2. Für den Bechamelspinat die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. In einem Topf 2 EL Butter schmelzen lassen und die Würfel darin 2 Minuten andünsten. Anschließend 2EL Mehl dazugeben und alles ständig mit einem Schneebesen oder Löffel verrühren. Wenn es goldbraun ist mit der Milch unter ständigem rühren aufgießen. Dadurch verdickt sich die Masse. Einmal aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In der Zwischenzeit den Spinat in einem Topf mit kochendem Wasser kurz blanchieren, herausnehmen und den Saft aus dem Spinat herausdrücken. Die Bechamelsauce vom Herd nehmen, den blanchierten Spinat dazugeben und das ganze mit einem Pürierstab pürieren. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten. Es sollte eine dickliche Konsistenz haben und schön gün aussehen.

  3. Für den Brokkoli den Brokkoli waschen und abtropfen lassen. Mit einem messer den Brokkoli in kleine Röschen zerteilen. Den Strung entweder auch schneiden, für andere Zwecke aufheben oder wegschmeißen. In einem Topf Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen und die Brokkoliröschen darin für 3 Minuten blanchieren. Herausnehmen, Salzen und etwas Pfeffern. Zu den anderen Komponenten anrichten.

  4. Für den Lachs die Lachfilet aus dem Kühlschrank/der Verpackung nehmen, unter Wasser abwaschen und trocknen. In einer kleinen Schüssel aus dem Panko, dem Honig, dem Senf und etwas Wasser eine "Pampe" erstellen die etwas klebrig und dicklich ist. Etwas Abrieb und Saft der Zitrone dazu. Diese Masse ganz leicht auf der Fleischseite des Lachses dünn verteilen und festdrücken. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Lachs zunächst auf der Hautseite für ca. 4 Minuten bei mittlere Hitze anbraten. Dann vorsichtig auf die Hautseite drehen und mit der Kruste goldbraun (ca. 2 Minuten) anbraten. Dann noch einmal wenden und auf der Hautseite noch einmal ca. 2 Minuten braten. Herausnehmen, etwas Salzen und Pfeffern und zu den anderen Komponenten anrichten. Genießen!

Tipp:

Wer es nicht so dick möchte kann den Spinat auch anbraten und keine Bechamel machen. Schmeckt auch super!



21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen