Maultaschen mit karamellisierten Zwiebeln, Kartoffelsalat und grünem Salat

Zutaten für 2 Personen: Zubereitungszeit ca. 1,5 Stunden

Für die Maultaschen:

Für den Teig: 200 g Pastamehl aus Hartweizen

2 Eier

1 Prise Salz

1 EL Olivenöl Für die Füllung: 150g frischer Spinat

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Ei

100g gemischtes hack

100g Kalbsbrät Muskatnuss

Salz und Pfeffer aus der Mühle


Für den Kartoffelsalat:

200g festkochende Kartoffeln

1 Zwiebel

300ml Gemüsebrühe

2 EL Weißweinessig

2 TL Senf

Salz und Pfeffer aus der Mühle

1/2 Bund Schnittlauch


Für die karamellisierten Zwiebeln:

3 große Zwiebeln

2 EL Zucker

3 EL Butter

etwas Salz


Für den grünen Salat:

1/2 Blattsalat-Kopf

3 EL Olivenöl

1 EL Weißweinessig

2 TL süßer Senf

Salz und Pfeffer aus der Mühle


  1. Für die Maultaschen das Pastamehl durch ein Sieb in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde bilden. Die zwei Eier in die Kuhle des Mehls geben. Dazu Kurkuma, Olivenöl und Salz hinzufügen. Anschließend den Teig grob mit den Händen kneten. Weiterkneten, bis der Teig eine feuchte aber gute Konsistenz erhält. Den Teig in Klarsichtfolie einrollen und 30 Minuten in den Kühlschrank geben. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe und die Zwiebel schälen und anschließend fein würfeln. Den Spinat von den Stiehlen befreien, etwas kleiner Schneiden und zur Seite stellen. In einer Pfanne etwas Butter zerlassen und die Zwiebel und den Knoblauch glasig braten. Dann den Spinat dazugeben und das ganze 5 Minuten scharf anbraten, bis der Spinat kleiner wird und zerfällt. Mit Salz, Muskatnuss und Pfeffer gut abschmecken und aus der Pfanne nehmen und in eine Schüssel geben. Den Spinat kurz abkühlen lassen, dann das Kalbsbrät und das gemischte Hack dazugeben und alles gut vermischen. Das Ei ebenfalls dazugeben und alles gut vermischen. Noch einmal mit Salz und Pfeffer würzen und fertig ist die Maultaschenfüllung. Danach den Teig der im Kühlschrank geruht ist mit Hilfe einer Nudelmaschine möglichst dünn ausrollen. In der Zwischenzeit einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen und auf mittlerer Hitze warm halten. Die Masse nun auf dem ausgerollten Nudelteig als kleine Häufchen verteilen. Daraus dann Maultaschen fomen und den Rand gut mit einer Gabel festdrücken. Es hilft sehr wenn man den Rand der Maultaschen vor dem zusammenklappen mit Eiweiß bestreicht. Die fertigen Maultaschen sofort in das kochende Salzwasser und für 5-6 Minuten kochen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einem Abtropfgitter abtropfen lassen und zur Seite stellen.

  2. Für den Kartoffelsalat die Kartoffel in einen Topf mit Wasser geben und garkochen. Ich habe mittelgroße Kartoffeln genommen, dann dauert es circa 25 Minuten bis die Kartoffeln gar sind. Daraufhin herausnehmen und kurz abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer großen Schüssel 250-300ml Gemüsebrühe geben und die zwiebeln dort hineingeben. Dadurch werden Sie etwas weicher und geben schon ein wenig Geschmack ab. Die Kartoffeln daraufhin sofort schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben ebenfalls in die Brühe geben damit diese schon ziehen können. Sobald alle Kartoffel geschnitten sind das ganze vorsichtig aber gut vermengen. Den Essig und den Senf dazugeben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Alles miteinander vermischen und abschmecken. Dann noch den Schnittlauch fein hacken und ebenfalls unter den Kartoffelsalat geben. Abschmecken und zu den Maultaschen genießen.

  3. Für die karamellisierten Zwiebeln die Zwiebeln schälen und in feine Kreise bzw. Hakbkreise schneiden. In einer gut beschichteten Pfanne Butter zerlassen und die Zwiebeln in die Pfanne geben. Den Zucker dazugeben und einmal vermischen. Dann auf mittlerer/etwas stärkerer Hitze die Zwiebeln schmoren lassen. Es dauert etwas bis die Zwiebeln braun werden aber sie werden sehr lecker! Es dauert circa 25-30 Minuten. Ab und zu etwas Butter zu den Zwiebeln geben. Daraufhin die zwiebeln sobald sie braun sind aus der Pfanne nehmen und auf den Maultaschen anrichten.

  4. Für den grünen Salat den Salatkopf halbieren und die andere Hälfte wieder in den Kühlschrank geben. Den Salat waschen und in kleinere Blätter schneiden. In einer Schüssel aus den übrigen Zutaten ein Dressing herstellen. Dieses gut abschmecken und daraufhin mit etwas Wasser strecken und nochmal abschmecken. Dadurch wird es nicht so dick und der Salat etwas leichter. Den Salat auch zu den übrigen Komponenten anrichten und das Dressing darüber geben. Das Ganze genießen.

Tipp: Man kann die Maultaschen natürlich auch vegetarisch machen. Wenn man den Geschmack noch intensiver haben möchte kann auch anstatt Salzwasser zum Garen auch Rinderbrühe verwendet werden.

Simon Maus- Maultaschen mit karamellisierten Zwiebeln, Kartoffelsalat und grünem Salat

12 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen