Dinkel-Käse-Knöpfle

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde.


Für die Dinkel-Knöpfle:

250g Dinkelmehl

3 Eier

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Etwas geriebene Muskatnuss

80ml Wasser


Für die Käse-Dinkel-Knöpfle:

oben beschriebene Dinkel Knöpfle

1 große Zwiebel

2 EL Rapsöl

etwas Butter

25g Appenzeller Käse

25g Bergkäse/Zillertaler Bergkäse

3 EL Quark

Salz und Pfeffer aus der Mühle

optional: 1/2 Bund Schnittlauch


Für die Röstzwiebeln:

5-6 mittelgroße Zwiebeln große Gemüsezwiebel (ca. 200 g)

50g Mehl

300 ml Öl zum Frittieren

4 EL Salz

4 EL Zucker

1 TL Paprikapulver

  1. Für die Dinkel-Knöpfle das Mehl in eine Rührschüssel geben und eine kleine Mulde mit den Händen formen. Die Eier in die Mulde schlagen und mit Salz, Muskatnuss und Pfeffer würzen. Dann das Wasser dazugießen und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Wenn er noch zu fest ist etwas mehr Wasser benutzen, sodass der Teig schön zähflüssig ist. Den Teig kurz stehen lassen und währenddessen einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen. Den Teig mit einem Schaber auf das Knöpflebrett geben und durch das Brett in das Wasser streichen. Die Knöpfle im Wasser für 5 Minuten sieden lassen und dann mit einem Schöpfer aus dem Wasser holen, abschütteln und in eine Schüssel geben. Dies so lange wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist. Selbstverständlich geht das ganze auch mit einer Spätzlepresse. Inzwischen die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und in einer großen pfanne in etwas Rapsöl und Butter goldbraun anbraten. Dann die Knöpfle oder die Spätzle aus der Schüssel in die Pfanne geben und mit schwenken. Auch den Käse und den Quark hinzugeben und alles gut durchschwenken, sodass der Käse schön schmilzt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den knusprigen Röstzwiebeln garnieren. Wer es etwas grün mag kann gerne dazu auch etwas geschnittenen Schnittlauch geben.

  2. Für die Röstzwiebeln: In einem kleinen Topf das Öl langsam erhitzen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und anschließend entweder mit dem Messer oder mit einem Gurkenhobel in Dünne Scheiben schneiden. Die dünnen Zwiebelscheiben in eine Schüssel geben und mit dem Salz und Pfeffer vermischen. Für 5 Minuten ziehen lassen und anschließend eine Handvoll der Zwiebeln auf einen Teller geben, mit Mehl bestäuben und anschließend in dem heißen Fett goldbraun herausbacken. Mit eine Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Diesen Vorgang mit allen Zwiebeln wiederholen und anschließend anrichten.

Tipp: Das Ganze Rezept geht natürlich auch mit einem anderen Mehl. Ihr findet das Rezept auch in der Starcookapp ;)



19 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen