Käseknödel mit Weinkraut und Preiselbeeren

Zutaten für 2 Personen:

Zuibereitungszeit ca. 45 Minuten


Für die Käseknödel:

150ml Milch

2 Brötchen vom Vortag ca. 50g

100g würziger Bergkäse

1 Zwiebel

1 Ei

40g Butterschmalz

Salz und Peffer aus der Mühle

Muskat


Für das Weißweinkraut:

1 Weißkohl (ca. 700g)

100ml Weißwein

2 El Schmand

2 Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

Salz und Pfeffer aus der Mühle

1 Tl Zucker

Öl zum Anbraten


Für die Preiselbeeren:

Entweder:

1-2 El Preiselbeeren aus dem Glas

oder:

100g frische Preiselbeeren

30g Zucker

Saft einer halben Zitrone

  1. Für die Käseknödel die Milch in einem Topf oder in der Mikrowelle erwärmen. Die Brötchen vom Vortag mit einem guten Messer/Brotmesser in kleine Würfel schneiden. Je kleiner desto feiner, am besten sind ca. 1cm große Würfel. Diese Würfel in eine Schüssel geben, die warme Milch hinzugeben und alles miteinander vermengen. Das ganze für 15 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit den Bergkäse (am Besten ein sehr würziger) grob reiben und die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In einer Pfanne mit etwas Öl die Zwiebel anschwitzen. Diese anschließend zu den gequollenen Brötchen geben. Den geriebenen Bergkäse und das Ei ebenfalls in die Schüssel geben und das ganze mit feuchten Händen oder einem Knethaken zu einem schönen Knödelteig verkneten. Anschließend aus dem Teig mit feuchten Händen 8 Knödel formen und auf ein Brett legen. In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Kndöel darin ca. 10 Minuten von allen Seiten goldbraun braten, sodass diese knusprig werden. Aus der Pfanne nehmen, abtropfen lassen und auf dem Weinkraut anrichten.

  2. Für das Weißweinkraut den Weißkohl von den äußersten Blättern befreien. Den Weißkohl anschließend mit einer Schneidemaschine oder mit einem Messer in feine Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Es sieht zunächst nach sehr viel aus, wird durch das Anbraten und kochen jedoch weniger. Zu dem Weißkohl etwas Salz und Zucker geben. Daraufhin die Zwiebeln und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. In einem Topf etwas ÖL erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin für 3 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die Hitze etwas erhöhen und den Weißkohl dazugeben. Für 5 Minuten unter rühren den Kohl scharf anbraten. Daraufhin mit dem Weißwein ablöschen und die Hitze herunter drehen. Für ca. 5 Minuten köcheln lassen und bereits mit Salz, Pfeffer, Zucker und Muskatnuss würzen. Nach den 5 Minuten den Schmand dazugeben und weitere 2-3 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen. Final abschmecken und in einem tiefen Teller anrichten.

  3. Für die Preiselbeeren entweder mit einem Esslöffel aus dem Glas nehmen oder in einer Schüssel die frischen Preiselbeeren mit dem Zucker und dem Zitronensaft mischen und mit einem Knethaken sehr langsam verrühren. Nach 20-30 Minuten abschmecken und die Preiselbeeren zu dem Käseknödel reichen.

Tipp:

Man kann auch gut Lauch dazu verwenden.

Simon Maus - Käseknödel mit Weinkraut und Preiselbeeren

90 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen