Asia Nudeln mit Teriyaki-Hähnchen

Aktualisiert: Mai 2

Zutaten für 2 Personen: Zubereitungszeit ca. 45 Minuten


Für die Asia Nudeln:

200g Mie Nudeln

1 Bund Frühlingszwiebeln

1 Paprika

etwas Mungobohnensproßen

1 EL Sesam

1 cm Ingwer

2 Knoblauchzehen

3 EL Sesamöl

3 EL Sojasauce

100 ml Kokosmilch

etwas Agavensirup

Salz und Pfeffer aus der Mühle


Für das Teriyaki-Hähnchen:

1 Hähnchenbrust

1 Knoblauchzehe

etwas Ingwer

1 kl. leicht scharfe Chilli

2 EL Sojasoße, dunkel

1 EL Ketchup

2 EL Honig

1 Tl Sesamöl

  1. Für die Asia Nudeln die Mie Nudeln nach Packungsanleitung in heißem Wasser einweichen. Nach der Zeit das Wasser abgießen und 1 EL Sesamöl zu den Nudeln geben, alles gut miteinander vermischen und zur Seite stellen. Dadurch kleben die Nudeln nicht zusammen und bleiben geschmeidig. Wer kein Sesamöl mag kann gerne auch ein anderes verwenden. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Den Ingwer ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, die äußerste Schicht und den Strunk entfernen und in feine Scheiben schneiden. Dabei die weißen und die grünen Teile der Frühlingszwiebel getrennt voneinander in eine Schüssel geben. Die weiße benötigen wir zum Anbraten die grünen für die Garnitur. Die Paprika entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden oder wer mag in feine Streifen. In einer Pfanne oder einem Wok das Sesamöl erhitzen und die Knoblauchingwer, Ingwerwürfel und weißen Frühlingszwiebelscheiben darin für 2-3 Minuten andünsten. Daraufhin die Paprikawürfel und die Mungobohnensproßen dazugeben und alles 5 Minuten weiterbraten. Danach werden die bereits aufgequollenen Nudeln dazugegeben und je nach belieben mitgebraten. Wer sie knusprig möchte brät natürlich länger. Danach mit der Sojasauce ablöschen, die Kokosmilch dazugeben, Agavendicksaft unterrühren und mit Salz und Pfeffer gut abschmecken. Wer es schärfer mag kann auch mit etwas Chilliflocken arbeiten. Die fertigen Nudeln in einer Schüssel anrichten, etwas Limettensaft darübergeben und mit den folgenden Hähnchenstreifen und den grünen Frühlingszwiebeln anrichten.

  2. Für das Teriyaki-Hähnchen die Hähnchenbrust gut abwaschen und abtrocknen. Daraufhin in beliebig große Stücke schneiden (ich habe sie mundgerecht geschnitten) und in eine verschließbare Schüssel geben. Dann den Ingwer und die Knoblauchzehen fein hacken und zu dem Hähnchen geben. Den Ketchup, den Honig, die Sojasauce und etwas Sesamöl ebenfalls in die Schüssel geben und alles zusammen mit dem Hähnchen gut vermischen. Das Hähnchen daraufhin für mind. 15 Minuten marinieren lassen. Danach eine am besten gut beschichtete Pfanne erhitzen und das Hähnchen zusammen mit der Marinade von allen Seiten gut anbraten bis es durch ist. Entweder zu den Nudeln vor dem Anrichten geben oder anschließend zusammen mit den grünen Frühlingszwiebeln als Topping darüber geben.

Tipp: Wenn man es vegetarisch möchte kann man das gleiche auch mit Tofu machen oder den Gemüseanteil in den Nudeln einfach erhöhen. ;)

Simon Maus - Asia Nudeln mit Teriyaki Hähnchen



21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen