Kartoffelpüree mit gebratenem Blumenkohl und karamellisierten Zwiebeln

Aktualisiert: Apr 6

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten.


Für das Kartoffelpüree:

300g mehlig kochende Kartoffeln

50g Butter

75ml Milch

Muskat, Salz und Pfeffer aus der Mühle


Für die karamellisierten Zwiebeln:

2 Zwiebeln

50g Butter

20g Zucker

2EL Salz


Für den Blumenkohl:

1 kleinen Blumenkohl

4EL neutrales Öl

1 TL Paprikapulver

1 TL Curry

Salz und Pfeffer aus der Mühle

  1. Für den Blumenkohl den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen. Den Blumenkohl waschen, abschütteln und trockentupfen. Von dem Strunk und den Blättern befreien und dann vorsichtig mit einem kleinen Messer die Röschen herausschneiden. Die sollten alle circa gleich groß sein, daher die ganz großen Röschen auch mit einem Messer zerschneiden. In einer kleinen Schüssel das ÖL mit den Gewürzen und Salz und Pfeffer vermengen. Den Blumenkohl auf einem Blech mit Backpapier verteilen und mit der Marinade bestreichen. Den Blumenkohl im vorgeheizten Ofen für circa eine halbe Stunde backen, bis er zum einen durch aber auch sehr schön braun ist. Dann herausnehmen und zu dem Kartoffelpüree anrichten.

  2. Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden (ca. 2 cm). In einem Topf Salzwasser zum kochen bringen und die Kartoffelwürfel dort für 12 Minuten garen bis sie weich sind. Sind die 12 Minuten nicht ausreichend solange weitergaren bis die Kartoffeln weich sind. Das Wasser abgießen jedoch etwas Kartoffelwasser in einem Gefäß auffangen. Die Kartoffelwürfel im Topf zur Seite stellen. In einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle die Milch kurz erwärmen. Daraufhin die Milch, die Butter und 4EL Kartoffelwasser zu den Kartoffelwürfeln geben und mit einem Stampfer die Kartoffeln zerdrücken. So entsteht der Stampf. Die Masse soweit zerstampfen bis ein homogenes Püree mit keinen Stückchen entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und daraufhin mit einem Rührgerät und etwas mehr Milch das Püree kurz rühren. Dadurch wird es richtig locker und echt super! Danach final abschmecken und warm halten und anrichten.

  3. Für die karamelliserten Zwiebeln die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Diese in eine Schüssel geben und mit Salz und Zucker würzen. In einer Pfanne die Butter zerlassen und erhitzen. Die Zwiebel-Mischung dazugeben und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten goldbraun werden lassen. Ab und zu noch etwas Butter dazugeben und nach 15 Minuten abschmecken. Bei Bedarf mit Salz und Zucker nachwürzen, es darf jedoch gerne etwas süß sein. Sobald die Zwiebel-Mischung braun wird diese aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Zu den anderen Zutaten anrichten.

  4. Ich habe noch eine Frühlingszwiebel in feine Ringe geschnitten und am Ende über das Gericht gegeben. Sieht schön aus und ist auch sehr erfrischend für den Geschmack!

Tipp:

Dazu passt auch noch gut Falafel!

Simon Maus - Kartoffelpüree mit braunen Zwiebeln und gebackenem Blumenkohl

46 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen