Zucchini-Bavette mit zweierlei Aubergine

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitungszeit: ca. 35-40 Minuten


Für die Zucchini-Bavette:

250g Bavette/Linguine

2 Zucchini

200ml Gemüsebrühe

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

2-3EL Olivenöl

40ml Weißwein

50g Frischkäse


Für die gegrillten Auberginen:

1/2 Aubergine

Salz und Pfeffer aus der Mühle

1TL Oregano

1TL Paprika

1EL Olivenöl


Für die panierte Aubergine:

1/2 Aubergine

Salz und Pfeffer aus der Mühle

1 EI

50g Mehl

50g Parmesan

50g Semmelbrösel

etwas Butterschmalz


Für die Pinienkerne:

50g Pinienkerne

  1. Für die Zucchini-Nudeln einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Bavette nach Packungsbeilage kochen. Anschließend abgießen und mit etwas Olivenöl beträufeln und vermengen. Dadurch kleben die Nudeln nicht zusammen. Die Bavette zur Seite stellen. Es geht natürlich auch jede andere Nudelsorte. Für die Soße die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Zucchini waschen, trocknen und auch in feine Würfel schneiden (0,5cm). In einem Topf Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch für 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die Zucchiniwürfel dazugeben und die Hitze erhöhen, sodass das ganze schön angebraten wird. Für 3-4 Minuten scharf anbraten, dann mit dem Weißwein ablöschen und die Gemüsebrühe dazugießen. Die Hitze herunter drehen und das ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Für 10 Minuten bei mittlere Hitze köcheln lassen. Daraufhin 2EL gerieben Parmesan und den Frischkäse dazugeben und mit einem Mixxer die Soße pürieren. Am Besten schmeckt die Soße wenn sie noch etwas stückig ist. Final mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Soße über die Nudeln geben und sofern es zu kalt ist das Ganze noch einmal im Topf erwärmen. Anschließend anrichten.

  2. Für die gegrillte Aubergine die Aubergine waschen, trocknen und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Von beiden Seiten kräftig salzen und für 10 Minuten stehen lassen. Dadurch wird der Aubergine das Wasser entzogen und sie wird beim grillen und panieren besser. Nach der Zeit mit einem Küchentuch abtupfen. Die Hälfte der Auberginenscheiben daraufhin mit Salz, Pfeffer, Oregano, Rosmarin und Paprika würzen. In einer Grillpfanne etwas Öl erhitzen und die Auberginenscheiben von beiden Seiten scharf anbraten. Zu den Nudeln anrichten.

  3. Für die panierte Auberginen die andere Hälfte der Auberginenscheiben mit Salz und Pfeffer würzen. Das Mehl in eine Schale geben, das Ei in einer weiteren Schüssel zerklappern und in einer dritten Schale die Semmelbrösel und den geriebenen Parmesan vermengen. Die Auberginen im Mehl wenden, dann in das EI geben und zuletzt in die Semmelbrösel-Parmesanmischung geben und wenden. Daraufhin zur Seite legen. In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und die Auberginenscheiben von beiden Seiten goldbraun herausbraten. Zu den Nudeln anrichten.

  4. Für die Pininekerne eine Pfanne erhitzen und die Pinienkerne darin braun rösten und ebenfalls über die Nudeln geben. Den Teller final mit etwas Pfeffer und Parmesan würzen.

Tipp: Man kann natürlich anstatt der Aubergine auch nur Zucchini benutzen und diese grillen bzw. panieren, schmeckt genauso gut!



Simon Maus

30 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen