Ravioli mit Walnuss-Ziegenkäse-Füllung

Aktualisiert: Jan 3

Für den Teig:

200 g Pastamehl aus Hartweizen

2 Eier

½ TL Kurkuma

1 Prise Salz

1 EL Olivenöl


Für die Nussbutter:

250 g Butter


Für die Walnuss-Ziegenkäse-Füllung:

150 g Ziegenfischkäse

50 g Walnusskerne

½ reife Birne (Abate)

1 Zweig Rosmarin

½ TL Honig

1 EL Semmelbrösel

1 EL rosa Pfefferkörner

  1. Zubereitung Teig Das Pastamehl durch ein Sieb in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde bilden. Die zwei Eier in die Kuhle des Mehls geben. Dazu Kurkuma, Olivenöl und Salz hinzufügen. Anschließend den Teig grob mit den Händen kneten. Weiterkneten, bis der Teig eine feuchte aber gute Konsistenz erhält. Den Teig in Klarsichtfolie einrollen und 10 Minuten in den Kühlschrank geben. Danach den Teig mit Hilfe einer Nudelmaschine möglichst dünn ausrollen und mit einem Glas ca. 8 cm. große Kreise ausstechen.

  2. Nussbutter Die Butter in einem Topf auf mittlerer Hitze erhitzen, bis sie anfangt braun zu werden. Danach vom Herd nehmen und durch ein feines Sieb geben.Die Nussbutter im Folgenden zum Braten der Champignons, für die Walnuss-Ziegenkäse-Füllung und für die Salbeibutter verwenden.

  3. Füllung Die Birne halbieren, entkernen und eine Hälfte reiben. Geriebene Birne mit Semmelbrösel vermengen. Den Ziegenkäse dazugeben und vermengen. Die Walnüsse zerkleinern und mit einem Esslöffel der übrigen Nussbutter in der Pfanne anrösten, anschließen hacken. Währenddessen die rosa Pfefferkörner in einem Mörser zerkleinern. Rosmarin abbrausen, trockenwedeln und die Nadeln fein hacken. Beides zusammen mit dem Honig in die Ziegenkäse-Masse rühren, mit Salz abschmecken. Walnüsse ebenfalls unterrühren. Nun die Walnuss-Ziegenkäse-Masse auf die übrigen Teig-Kreise geben und ebenfalls zu Ravioli formen. Mit übrigem Eiweiß die Ränder einstreichen und mit einer Gabel festdrücken. Die Champignon-Ricotta-Masse nun auf die eine Hälfte der ausgestochenen Teig-Kreise geben und halbmondförmig zuklappen und festdrücken. Eier trennen und das Eiweiß auffangen. Mit etwas Eiweiß die Ränder einstreichen und mit einer Gabel festdrücken.

Tipp: Dazu passt super eine Salbei- oder Thymian-Butter und angeröstete Walnusskerne.



Simon Maus - Ravioli





96 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen