Linsenragout mit Paprika, Karotten und Sellerie

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde.


Für das Linsenragout:

1 kl. Karotte

1 Schalotte

150g Beluga Linsen

1 TL Zitronensaft

1 TL dunklen Balsamicoessig

Salz und Pfeffer aus der Mühle


Für den Kaffee-Sellerie:

1/2 Sellerieknolle

1 Tasse Kaffee

Salz und Pfeffer aus der Mühle


Für die geschmorrte Karotte:

2 große Karotten

Olivenöl

Salz

Pfeffer

optional: Bunsenbrenner


Für die Paprika:

1 Paprika

Salz und Pfeffer aus der Mühle

  1. Für das Linsenragout die Linsen gut waschen und ggf. auch auf kleine Steine etc. prüfen. In einem Topf daraufhin ca. 400ml Wasser erhitzen und die gewaschenen Linsen dazugeben. Auf keinen Fall Salz dazugeben, sonst werden die Linsen nicht gar. Bei leicht köchelndem Wasser und geschlossenem Deckel die Linsen so für ca. 25 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Schalotte und die Karotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Daraufhin die Linsen erst abschmecken, bevor das Wasser weggegossen wird. Die Linsen abtropfen und im gleichen Topf zur Seite stellen. Die Gemüsewürfel dazugeben und auch die weiteren Zutaten wie balsamico, Zitronensaft und Salz und Pfeffer dazugeben. Alles miteinander vermischen und probieren. Dann den Deckel auf den Topf und das ganze zur Seite stellen.

  2. Für die geschmorten Karotten den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Die Karotten schälen und daraufhin in ca. 2,5 cm Dicke scheiben schneiden. In eine Schüssel etwas Olivenöl geben und die Karottenscheiben darin kurz schwenken. Eine Auflaufform bereitstellen und die Karottenscheiben dort hineinlegen. Die Scheiben Salzen und leicht Pfeffern und dann bei 200°C für ca. 60 Minuten in den Ofen geben. Die Karottenscheiben daraufhin aus dem Ofen nehmen und mit dem Bunsenbrenner auf der oberen Seite kurz aflämmen. Dadurch werden die Karotten-Scheiben ein kleines bisschen Schwarz. Das macht aber nichts sondern ist gewollt. Die Karottenscheiben daraufhin zu dem Linsenragout anrichten.

  3. Für den Kaffee-Sellerie den Knollensellerie schälen und daraufhin in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben habe ich daraufhin in Dreickesform geschnitten, das kann aber jeder machen wie er möchte. Die Selleriestücke daraufhin etwas Salzen und Zuckern und in eine Schüssel geben. Je nach Menge des Sellerie 1-2 Tassen Kaffee zubereiten. Dabei ist egal ob Filterkaffee oder aus einem Vollautomaten etc. Den Kaffe dann in die Schüssel geben und den Sellerie darin für 10-15 Minuten ziehen lassen. Eine Pfanne erhitzen und nach der Zeit den Sellerie herausnehmen, abtropfen lassen und in der Pfanne für 2-3 Minuten von jeder Seite anbraten. Daraufhin zu den anderen Zutaten anrichten.

  4. Für die gegrillte Paprika, die Paprika vom Strunk befreien und in große Schnitze/Spalten schneiden. Die Paprika mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer bestreuen und in einer Grillpfanne von beiden Seiten scharf anbraten, sodass die Paprikas fast schwarz sind. Dann herausnehmen und zu den anderen Zutaten anrichten.

  5. Mit etwas Kresse anrichten und fertig ist ein schönes, abwechslungsreiches vegetarisches Gericht.

Tipp:

Wer die Kaffee-Sellerie Kombination nicht mag kann den Sellerie auch einfach so anbraten oder panieren. Geht auch und schmeckt auch :)

9 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen