Garnelen mit Reis in Erdnusssoße mit Gemüse

Zutaten für 2 Personen:

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten.


Für den Reis:

200g Basmati Reis

1cm Ingwer

1 Knoblauchzehe

1 Zitronengras


Für die Erdnusssoße:

100g Erdnussbutter (stückig)

2EL Sojasauce

2EL Ahornsirup

2EL Zitronensaft

1EL Sesamöl

1 Knoblauchzehe

1cm frischer Ingwer

200ml Kokosmilch

Salz und Pfeffer aus der Mühle

optional: 1 EL Sambal Olek


Für das Gemüse:

1 Zucchini

1 Karotte

1 Paprika

etwas Weißkohl

etwas Chillifäden

Salz und Pfeffer aus der Mühle


Für die Garnelen:

100g Garnelen (Pacifik Prawns)

1/2 Zitrone

1 Knoblauchzehe

1EL Olivenöl

  1. Für den Reis Wasser nach Packungsbeilage in einem Topf erwärmen und die Zutaten Zitronengras, Ingwer und Knoblauch dazugeben. Den Reis in einem Sieb etwas abwischen und anschließend nach Packungsbeilage im Topf garen bis er schön durch ist. Es ist eigentlich egal ob er klebt oder trocken ist, je nachdem was ihr lieber esst. Passen tut beides perfekt ;)

  2. Für die Garnelen die Garnelen entweder auftauen (TK Produk) oder abwaschen und trocken tupfen. In eine Schüssel geben und den Saft und Abrieb einer halben BIO-Zitrone dazugeben. Etwas Olivenöl dazugießen und die Knbolauchzehe schälen und durch eine Presse in die Schüssel pressen. Etwas Salzen und Pfeffern und das Ganze gut miteinander vermischen. Zur Seite stellen. Wenn die anderen Zutaten fertig sind die Garnelen abtropfen lassen und für 2 Minuten in einer beschichteten Pfanne anbraten. Zu dem Reis, de Gemüse und der Soße anrichten.

  3. Für das Gemüse das Gemüse abwaschen und die Karotte schälen. Dann anschließend in sehr dünne feine Streifen (ca. 4cm) schneiden. Dann in einer Pfanne etwas Öl erhitzen und das Gemüse darin scharf anbraten. Dann mit Salz und Pfeffer würzen, die Hitze herunterstellen und für 5-10 Minuten weiter garen lassen. Je nachdem ob man es durchgegart oder bissfest möchte variert die Zeit. Das Gemüse daraufhin abschmecken und zu der Soße anrichten.

  4. Für die Erdnusssoße in einem Gefäß die stückige Erdnussbutter, die Sojasoße, den Zitronensaft, den Ahornsirup und das Sesamöl vermischen. Die Knoblauchzehe schälen und dazupressen. Den Inger mit einer feinen reibe dazureiben. Die Kokosmilch dazugeben und das Ganze mit einem Pürierstab mixxen. Möchte man es etwas schärfer kann gut etwas Sambal Olek dazugegeben werden. Dann die Soße mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Anschließend in einen Topf geben und leicht erhitzen. Fertig ist die mega leckere Erdnusssoße. Sie kann ohne Kokosmilch auch gut als Dip verwendet werden.

Tipp: Am besten passt meiner Meinung nach dazu auch ein knuspriges Hähnchen, so wie man es im Restaurant oft findet!

Simon Maus - Reis mit Garnelen, Gemüse und Erdnusssoße

36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen